Corona Wirtschaftskrise

Corona Wirtschaftskrise

Der Dominoeffekt ist in der Corona Wirtschaftskrise die größte Unbekannte

Corona Wirtschaftskrise – In einigen Branchen hält sich die Besorgnis auch nach den Schließungen von Schulen sowie der Absage von Veranstaltungen mit mehr als 1000 Personen weiterhin in Grenzen.

Doch gibt es wirklich Ausnahmen vom Coronavirus und Zweige der Wirtschaft, in denen Business as usual auch weiterhin den Alltag bestimmen werden?

Corona Wirtschaftskrise

Corona Wirtschaftskrise

Die Antwort darauf lautet nein. Eines der größten Gefahrenpotenziale in der derzeitigen Situation hört auf den Namen „Dominoeffekt“.

Dieser kommt ins Spiel, sobald es zu Lieferengpässen kommt, die Einfluss auf eine ganze Produktionskette nehmen.

Kaum ein Unternehmen stellt Produkte her, ohne hierbei Bauteile von Zulieferern zu erhalten.

Sind diese nicht mehr in der Lage die Produktion aufrechtzuerhalten, können sich Auswirkungen mitunter schon nach wenigen Tagen bemerkbar machen.

Lieferengpässe sind mit höherer Gewalt gleichzusetzen

In der Coronakrise helfen weder fehlende Lieferungen anzumahnen noch mit einer Klage auf Schadensersatz zu drohen. Steht ein Großteil der Mitarbeiter des Zulieferers unter häuslicher Quarantäne ist dies eine Form von höherer Gewalt, gegen die auch ein Gericht nur in Ausnahmefällen bereit wäre ein Urteil zu treffen.

Wichtig ist es daher für Unternehmer und Geschäftsinhaber sich nicht in Sicherheit zu wiegen, sondern aktiv daran mitzuarbeiten auch auf den Worst Case vorbereitet zu sein. Wie verhalten Sie sich, wenn die eigenen Mitarbeiter betroffen sind. Die berühmten Führungsqualitäten zeigen sich oft auch in diesen Situationen besonders deutlich.

Sich auch mit diesen Fragen zu beschäftigen, ist damit ein Zeichen von Stärke und kein Indiz für Panikmache oder übertriebene Vorsicht.

Mit professioneller Hilfe gelingt es weiter besonnen zu handeln

Eine durch eine Infektionskrankheit verursachte Krise ist in dieser Form auch für die meisten Unternehmer absolutes Neuland. Sich in dieser Situation einzugestehen auf Hilfe angewiesen zu sein, ist daher ebenfalls ein Zeichen für ein besonnenes Handeln, was unter den momentan oft unklaren Umständen noch wichtiger geworden ist.

In der Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Krisenmanager gelingt es die aktuelle Lage täglich neu zu bewerten und die passenden Maßnahmen zu ergreifen, um das Unternehmen auch durch diese Krise zu führen.

i.noack

i.noack>5 Artikel