Liquidation GmbH erläuternder Bericht

Liquidation GmbH erläuternder Bericht – Jetzt anrufen und informieren:

Telefon 030-374 75 934

Oder senden Sie uns eine eMail mit Ihrer Anfrage an Post@Liquidation-GmbH.de

Beispiel zur Erläuterung einer Liqidationseröffnungsbilanz
Entertainment AG – Liquidation GmbH.

1. Anlagevermögen

1.1 Immaterielle Vermögensgegenstände

Lizenzen und Konzessionen

Liquidation GmbH erläuternder Bericht

Liquidation GmbH erläuternder Bericht

Der Ausweis betrifft die aktivierten Kosten für die Erstellung der Homepage der Entertainment AG.

Da diese künftig nur sehr eingeschränkt nutzbar sein wird, wurde der aktivierte Betrag im Rumpfgeschäftsjahr zum 30.09.2002 aufgrund voraussichtlich dauernder Wertminderungen auf einen Erinnerungswert von 2,00 EUR abgeschrieben.

1.2 Sachanlagen

Das Sachanlagevermögen ergibt sich aus einem EDV-Anlageverzeichnis, das die nach steuerlichen Vorschriften erforderlichen Einzelangaben enthält.

Unter der Position sind lediglich noch die Vermögensgegenstände des Sachanlagevermögens ausgewiesen, die von der Gesellschaft bis zur Beendigung der Abwicklung zur Aufrechterhaltung des laufenden Geschäftsbetriebs benötigt werden. Die übrigen Vermögensgegenstände wurden bereits vor dem Stichtag veräußert.

Andere Anlagen, Betriebs- und Geschäftsausstattung – Liquidation GmbH erläuternder Bericht

Die planmäßigen Abschreibungen erfolgen unter Zugrundelegung der betriebsgewöhnlichen Nutzungsdauer und werden unter Zugrundelegung der linearen Methode durchgeführt.

Bei beweglichen Anlagegütern wird auf Zugänge in der ersten Jahreshälfte die volle, auf Zugänge in der zweiten Jahreshälfte die halbe Jahresabschreibung verrechnet.
Geringwertige Anlagegüter mit Einzelanschaffungskosten bis zu
410,00 EUR werden im Jahr des Zugangs voll abgeschrieben.

Den Abschreibungssätzen liegen folgende Nutzungsdauern zugrunde:
EDV-Hardware 4 Jahre,
Büroeinrichtung 10 Jahre,
Sonstige Betriebs- und Geschäftsausstattung 5 Jahre.

1.3 Finanzanlagen

Beteiligungen an verbundenen Unternehmen

Der Ausweis betrifft lediglich Anteile an verbundenen Unternehmen, bei denen der ursprünglich mit dem Beteiligungserwerb verfolgte Zweck während der begrenzten Fortführung der werbenden Tätigkeit weiter besteht oder mit deren Veräußerung in absehbarer Zeit noch nicht gerechnet werden kann.

Die Anteile werden zu Anschaffungskosten bewertet; soweit der Wert, der ihnen am Bilanzstichtag beizumessen ist, unter den Anschaffungskosten liegt, wird dieser angesetzt.

2. Filmvermögen

Aufgrund der unverändert schwierigen Marktsituation im Bereich des Filmlizenzhandels war eine Zuschreibung auf die ursprünglichen Anschaffungskosten zum Stichtag nicht veranlasst.

3. Umlaufvermögen

3.1 Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände

3.2 Wertpapiere

Die unter dem Posten ausgewiesenen Anteile an verbundenen Unternehmen wurden nach dem Stichtag 1. Oktober 2002 veräußert.

3.3 Kassenbestand, Guthaben bei Kreditinstituten

Der Kassenbestand ist durch ein ordnungsmäßiges Aufnahmeprotokoll zum Stichtag nachgewiesen.
Die Guthaben bei Kreditinstituten stimmen mit den Bankkontoauszügen zum Stichtag überein.

4. Rechnungsabgrenzungsposten – Liquidation GmbH erläuternder Bericht

Der Ausweis betrifft im Wesentlichen Versicherungsbeiträge und Kfz-Steuern.

Liquidation GmbH erläuternder Bericht – Jetzt anrufen und informieren:

Telefon 030-374 75 934

Oder senden Sie uns eine eMail mit Ihrer Anfrage an Post@Liquidation-GmbH.de