Liquidation GmbH Ablauf Bilanz

Liquidation GmbH Ablauf Bilanz – Jetzt anrufen und informieren:

Telefon 030-374 75 934

Oder senden Sie uns eine eMail mit Ihrer Anfrage an Post@Liquidation-GmbH.de

1. Bestellung, Abberufung und Anmeldung der Liquidatoren

Sofern im Gesellschaftsvertrag oder durch einen Gesellschafterbeschluss keine abweichende Regelung getroffen wurde, werden die Geschäftsführer die Liquidatoren.

Die Liquidatoren können auch auf Antrag von Gesellschaftern gerichtlich bestellt werden. Voraussetzung ist allerdings, dass deren Geschäftsanteile mindestens 1/10 des Stammkapitals betragen.

Um Liquidator zu werden, muss in der Anmeldung die Erfüllung bestimmter persönlicher Voraussetzungen garantiert werden. Als Liquidator können auch juristische Personen oder Personenhandelsgesellschaften bestellt werden.

Die Abberufung von Liquidatoren kann durch Gesellschafterbeschluss oder durch das Gericht erfolgen.

Für Liquidatoren und ihre Vertretungsbefugnis ist eine Anmeldung zur Eintragung ins Handelsregister erforderlich.

2. Abwicklung der GmbH i.L. durch die Liquidatoren

Liquidation GmbH Ablauf Bilanz

Liquidation GmbH Ablauf Bilanz

Zunächst müssen die Liquidatoren die Gesellschaftsauflösung in den Gesellschaftsblättern mitteilen und zugleich die Gläubiger auffordern, ihre Forderungen bei der Gesellschaft anzumelden.

Für den Liquidationsbeginn müssen die Liquidatoren eine Liquidationseröffnungsbilanz und einen Bericht zur Erläuterung der Eröffnungsbilanz erstellen.

Zu den Aufgaben der Liquidatoren, die das Unternehmen gerichtlich und außergerichtlich vertreten, gehören die Beendigung der laufenden Geschäfte, die Erfüllung der Verpflichtungen der aufgelösten Gesellschaft, die Einziehung der Forderungen der Gesellschaft und die Veräußerung des Vermögens der Gesellschaft.

Arbeitsverhältnisse müssen wirksam gekündigt werden. Die Einstellung des Geschäftsbetriebs aufgrund der Liquidation ist ein innerbetrieblicher Grund, der die betriebsbedingte Kündigung rechtfertigt.

Liquidation GmbH Ablauf Bilanz – Zu den wichtigsten Aufgaben der Liquidatoren gehört die „Versilberung“ aller Aktiva der Gesellschaft. Dazu ist sogar ein Unternehmesverkauf nicht ausgeschlossen. Dadurch werden einerseits Mittel für die Schuldentilgung frei und andererseits kann die Vermögensverteilung unter den Gesellschaftern vorbereitet werden.

Die Liquidatoren müssen eine Liquidationsschlussbilanz aufstellen, wenn alle laufenden Geschäfte beendet, alle Forderungen eingezogen und alle Verbindlichkeiten befriedigt oder sichergestellt sind und das mit dem Gläubigeraufruf beginnende sogenannte Sperrjahr abgelaufen ist. Aus der Liquidationsschlussbilanz ist das zur Aufteilung bestimmte Gesellschaftsvermögen ersichtlich.

Die GmbH Liquidation ist beendet, sofern das Vermögen der Gesellschaft vollständig verteilt wurde und die Liquidatoren ihre Pflichten erfüllt haben. Das Ende der Liquidation müssen die Liquidatoren zur Eintragung ins Handelsregister anmelden.

Liquidation GmbH Ablauf Bilanz – Jetzt anrufen und informieren:

Telefon 030-374 75 934

Oder senden Sie uns eine eMail mit Ihrer Anfrage an Post@Liquidation-GmbH.de