Überschuldung GmbH

Überschuldung einer GmbH – was tun?

Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung, kurz GmbH, gehört zu den beliebtesten Unternehmensformen hierzulande. Während Unternehmensgründer den Ablauf zur Eintragung der GmbH zumeist bestens kennen, verhält sich das bei der Beendigung einer GmbH meist gegenteilig.

Schon bei einer Überschuldung der GmbH sind viele Gesellschafter oder/und Geschäftsführer massiv überfordert. Sollten Sie daher eine Überschuldung festgestellt haben, raten wir Ihnen dringend an, sich möglichst umgehend an uns zu wenden, um Fehler mit weitreichenden Folgen zu vermeiden. Bereits die Überschuldung der GmbH kann auslösend sein.

GmbH mit Überschuldung – vorübergehend oder der Beginn der Insolvenz?

Überschuldung GmbH
Überschuldung GmbH

Die Aufträge gehen zurück, Forderungen konnten nicht eingeholt werden, ein Projekt wächst über den Kopf – die Gründe für eine Überschuldung einer GmbH sind vielseitig.

Jetzt nicht den Kopf verlieren, ist die wichtigste Entscheidung.

Denn bereits ab dem Zeitpunkt, zu dem Sie von der Überschuldung wissen, tickt eine weitere Uhr eventuell schon. Denn eine Überschuldung der GmbH kann Insolvenz bedeuten, also Zahlungsunfähigkeit.

Sobald die Überschuldung so weit fortgeschritten ist, dass Verbindlichkeiten wie auch Sozialversicherungsträger, Finanzamt usw. nicht mehr bedient werden können, ist die GmbH insolvent. Von diesem Zeitpunkt an hätten Sie nun 21 Tage Zeit, die Insolvenz anzumelden. Dann wird geklärt, über für das Insolvenzverfahren die Masse ausreichend ist. Verschleppen Sie jedoch die Insolvenz, werden Sie persönlich in die Haftung genommen. Schlechte Schufa-Einträge und eine zerstörte wirtschaftliche Reputation sind dauerhafte oder zumindest langfristig wirkende Folgen.

Haftungsrisiken, wirtschaftliche Konsequenzen, wenn die falschen Schritte beim Feststellen der Überschuldung beschlossen wurden – Überschuldung GmbH

Allerdings ist in vielen Fällen zwar die GmbH überschuldet, der oder die Gesellschafter oder/und der Geschäftsführer würden aber noch über genug finanzielle Mittel verfügen, um beispielsweise der überschuldeten GmbH ein Darlehen zu gewähren. Das mag eine Lösung sein, aber es steht nicht fest, dass es die tatsächlich beste Lösung ist.

Ein Sprichwort besagt das „hinter schlechten gutes Geld hinterher zu werfen. Allerdings kann es dazu keine pauschale Antwort geben, was nun der richtige Weg ist. Denn andererseits kann es durchaus sinnvoll sein, einen klaren Schnitt zu ziehen, um dann mit neuem Elan wieder mit einer anderen Firma zu starten. Es kann aber ebenso gut sein, dass es sich nur um einen Liquiditätsengpass handelt.

Der Unterschied ist deshalb so wichtig, weil im Falle eines aussichtslosen Kampfes die überschuldete GmbH noch in eine andere Gesellschaft überführt werden kann unter bestimmten Voraussetzungen. Damit wird dann auch das Haftungsrisiko vom Geschäftsführer und von den Gesellschaftern genommen. Dazu ist es aber wichtig, dass die GmbH mit Überschuldung noch nicht insolvent gemeldet wurde.

Überschuldung GmbH: Setzen Sie sich bei einer Überschuldung Ihrer GmbH unverzüglich mit uns in Verbindung, um den für Sie besten Weg zu bestimmen

Überschuldung GmbH - Firma überschuldet
Überschuldung GmbH – Firma überschuldet

Auch müssen alle Sozialversicherungsträger bedient worden sein. Im Prinzip besteht also nur ein sehr enges Zeitfenster von 21 Tagen, sobald die Insolvenz eingetreten ist, alle Möglichkeiten zu prüfen. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen dringend, sich möglichst umgehend mit uns in Verbindung zu setzen. Wir helfen Ihnen, die für Sie beste Option auszuwählen.

Denn selbst, falls es zur Auflösung mit Liquidation der GmbH und Insolvenzverfahren kommen sollte, bestehen noch sehr viele Haftungsrisiken und steuerliche Optionen, die Geld sparen oder viel Geld kosten können.

Mit der bezeichneten Überschuldung einer GmbH betreten Sie als Geschäftsführer einen gefährlichen rechtlichen Bereich mit hohen Haftungsrisiken für Sie. Da bereits der Zeitpunkt Risiken birgt, zu dem Sie vermeintlich die GmbH Überschuldung wahrnehmen, sollten Sie so früh wie nur möglich Kontakt zu uns aufnehmen. Am besten sogar, sobald sich erste Engpässe oder andere kritische Anzeichen zeigen. Denn für Sie als Geschäftsführer kann die GmbH Verschuldung wirtschaftlich langfristig das Aus bedeuten.

Überschuldung GmbH: Definition der GmbH Überschuldung und Abgrenzung zum umgangssprachlichen Gebrauch

Es ist ein signifikanter Unterschied, ob Sie generell von einer möglichen Überschuldung umgangssprachlich reden, oder ob sich eine rechtlich definierte GmbH Überschuldung anbahnt oder bereits eingestellt hat. So tritt die Insolvenz nicht nur gemäß Paragraph 17 InsO (Insolvenz-Ordnung) ein, sondern auch bei einer GmbH Überschuldung laut Paragraph 19 InsO.

Überschuldung GmbH – Ist dieser Fall bereits eingetreten, kann gemäß Paragraph 15 InsO sogar eine Insolvenzverschleppung vorliegen. Dann sind die Haftungsrisiken sowohl zivilrechtlich als auch strafrechtlich enorm hoch für den Geschäftsführer.

Großer Ermessensspielraum, ab wann der Geschäftsführer die GmbH Überschuldung erkannt haben muss – was schnell zu Insolvenzverschleppung führt

Überschuldung GmbH - Firma überschuldet - GmbH ruiniert
Überschuldung GmbH – Firma überschuldet – GmbH ruiniert

Das Problem dabei ist der relativ große Ermessensspielraum der Richter. Streng genommen liegt bereits eine GmbH Überschuldung vor, sobald Verbindlichkeiten und institutionelle Forderungen gegen die GmbH (an Sozialversicherungsträger, Steuerbehörden etc.) vorliegen und nicht mehr bedient werden können und höher als die liquiden Mittel sind.

Dabei muss aber noch immer so viel finanzieller Spielraum bestehen, dass insbesondere die institutionellen Forderungen an Sozialversicherungsträger und Steuerbehörden bedient werden können. Selbst bei einer solventen GmbH sind keine Verspätungen erlaubt! Anders ausgedrückt: der Richter kann davon ausgehen, dass Sie das wissen und eine entsprechende Vorplanung haben.

Bei dieser Vorplanung müsste dann spätestens auffallen, dass die Insolvenz eingetreten ist bzw. die GmbH Überschuldung den Bereich erreicht hat, ab dem ein Insolvenzverfahren einzuleiten ist. Bedenken Sie, dass hier lediglich 21 Tage bzw. drei Wochen vorgesehen sind!

Überschuldung GmbH: So frühzeitig wie möglich vor der rechtlichen GmbH Überschuldung Kontakt mit uns aufnehmen

Daher raten wir Ihnen dringend an, sich umgehend mit uns in Verbindung zu setzen, wenn sich eine GmbH Überschuldung anbahnt. Selbst dann kann es nämlich zum Stellen bestimmter Weichen längst zu spät sein. Denn wenn Sie sich bei einer drohenden GmbH Überschuldung rechtzeitig an uns wenden, können die Haftungsrisiken nicht nur begrenzt, sondern vollständig aufgehoben werden.

Andernfalls droht Ihnen bei einer Insolvenzverschleppung durch GmbH Überschuldung, dass Sie nie wieder als Geschäftsführer tätig sein dürfen. Dazu kommen zivil- und strafrechtliche Konsequenzen bis hin zu einer ruinierten Schufa.