Liquidator GmbH

Liquidator GmbH – Jetzt anrufen und informieren:

Telefon 030-374 75 934

Oder senden Sie uns eine eMail mit Ihrer Anfrage an Post@Liquidation-GmbH.de

Sie durchlaufen gerade die schwierige Phase der Liquidation Ihrer GmbH oder stehen vor der Entscheidung, ob Sie Ihr Unternehmen verkaufen oder beenden möchten?

Damit Sie eine fundierte Entscheidung treffen können, sollten Sie umfassend über das Thema Liquidation, sowie den Liquidator bei einer GmbH informiert sein. Daher möchten wir Ihnen die Aufgaben des Liquidators und die an ihn gestellten Anforderungen etwas näher erläutern.

Liquidator GmbH – Was ist ein Liquidator?

Liquidator GmbH
Liquidator GmbH

Liquidatoren sind diejenigen Personen, die die Abwicklung der GmbH durchführen.

In der Praxis werden die Geschäftsführer als sogenannte geborene Liquidatoren eingesetzt, ohne ausdrücklich dazu bestellt worden zu sein.

Durch Gesellschaftsvertrag oder einen anders lautenden Gesellschafterbeschluss, kann aber auch eine andere Person als der Geschäftsführer zum Liquidator bestimmt werden.

Ausnahmsweise kann der Antrag eines Gesellschafters oder mehrerer Gesellschafter dazu führen, dass das Registergericht einen Liquidator bestimmt.
Werden amtierende Geschäftsführer keine Liquidatoren, erlischt die bis dahin geltende Vertretungsbefugnis gegenüber der Gesellschaft.

Eintragung der Liquidatoren ins Handelsregister – Liquidator GmbH

Nicht nur die Auflösung der GmbH, sondern auch die Liquidatoren müssen zur Eintragung ins Handelsregister angemeldet werden. So sieht es der § 67 GmbHG vor. Die Anmeldung muss in notarieller Form erfolgen. Um Liquidator werden zu können, muss eine Person vollgeschäftsfähig sein und vor dem Registergericht erklären, dass keine strafrechtlichen, berufs- oder gewerberechtlichen Gründe gegen seine Ernennung sprechen.

Liquidator GmbH: Welche Aufgaben hat der Liquidator einer GmbH?

Die Liquidatoren sind die gesetzlichen Vertreter der Gesellschaft und somit Geschäftsführungs- und Vertretungsorgan der GmbH i. L. Gemäß § 72 GmbHG sind die Abwicklung der GmbH, sowie die anschließende Verteilung des Gesellschaftsvermögens an die Gesellschafter. Eine der Hauptaufgaben der Liquidatoren ist es daher, die laufenden Geschäfte der GmbH abzuschließen und alle noch offenen Verpflichtungen der Gesellschaft abzuwickeln.

Natürlich gehört auch das Einziehen noch offener Forderungen zu den Aufgaben eines Liquidators. Alle Geschäfte, die im Rahmen der Liquidation notwendig sind, dürfen von den Liquidatoren durchgeführt werden. Neue Verbindlichkeiten, die nichts mit der GmbH Abwicklung zu tun haben, sind allerdings nicht von der Liquidator Vertretungsmacht gedeckt.

Wichtige Aufgabe des Liquidators – Der Gläubigeraufruf

Eine wichtige Aufgabe des Liquidators besteht darin, die Auflösung der GmbH öffentlich bekannt zu geben und die Gläubiger dazu aufzurufen, sich bei der Gesellschaft zu melden. Als Bekanntmachungsmedium fungiert seit dem Jahr 2005 der elektronische Bundesanzeiger.

Sollten im Gesellschaftsvertrag noch weitere Bekanntmachungsmedien vereinbart worden sein, muss auch in diesen eine Bekanntmachung erfolgen. Zu beachten ist in diesem Zusammenhang außerdem, dass das sogenannte Sperrjahr gemäß § 73 Abs. 1 GmbHG erst mit der Bekanntmachung zu laufen beginnt.

Durch den Gläubigeraufruf soll den Gläubigern die Möglichkeit gegeben werden, noch offene Ansprüche vor der Beendigung der Gesellschaft geltend zu machen.

Nach Ende des Sperrjahres und Befriedigung aller noch offenen Forderungen müssen dann die Liquidatoren dafür sorgen, dass das nach der Abwicklung noch vorhandene Restvermögen an die Gesellschafter verteilt wird. Wenn die Kapitalbindung nach § 30 GmbHG endet, darf auch das bislang im Stammkapital gebundene Vermögen an die Gesellschafter ausgeschüttet werden.

Zu den letzten Aufgaben der Liquidatoren zählen das Erstellen einer Schlussrechnung, sowie das Anmelden des Erlöschens der Gesellschaft beim Handelsregister.

Liquidator GmbH: Verkauf der GmbH im Rahmen der Liquidation

Anstatt die Liquidation der GmbH selbst durchzuführen, besteht auch die Möglichkeit, die GmbH zu verkaufen und so zu Geld zu machen. Eine Abwicklung der Gesellschaft wird dann durch erfahrene Dritte durchgeführt. Dadurch ersparen Sie sich viel Zeit, Geld und Nerven. Zudem minimieren sie das Risiko, durch Fehler während der Liquidation haftbar gemacht zu werden.

Sollten Sie noch Fragen zur Aufgabe der Liquidatoren bei der Abwicklung der GmbH bzw. der GmbH Liquidation haben oder sich für den Verkauf Ihrer Gesellschaft interessieren, dann lassen Sie sich von unseren erfahrenen Mitarbeitern beraten. Vereinbaren Sie einfach einen Beratungstermin und lassen Sie sich von uns alle Optionen im Hinblick auf die Abwicklung oder den Verkauf Ihrer GmbH aufzeigen.

Liquidator GmbH – Jetzt anrufen und informieren:

Telefon 030-374 75 934

Oder senden Sie uns eine eMail mit Ihrer Anfrage an Post@Liquidation-GmbH.de