Was passiert mit Stammkapital bei GmbH Auflösung

Gegründet ist eine GmbH recht schnell. Doch gibt es auch viele Gründe, eine GmbH wieder aufzulösen. Da für das Gründen einer GmbH Stammkapital benötigt wird, welches nicht ausgegeben werden darf, stellt sich schnell die Frage, was mit dem Stammkapital bei einer GmbH Auflösung passiert.

Nachfolgend erhalten Sie die Antworten darauf – Was passiert mit Stammkapital bei GmbH Auflösung.

Was mit dem Stammkapital beim Einzahlen in die GmbH passiert

Was passiert mit Stammkapital bei GmbH Auflösung
Was passiert mit Stammkapital bei GmbH Auflösung

Schon bei der Gründung einer GmbH müssen der oder die Gesellschafter Geld in die GmbH einbezahlen;

das sogenannte Stammkapital der GmbH.

Dieses Geld darf während der Tätigkeit der GmbH nicht genutzt oder ausbezahlt werden.

Zwar ist das durchaus möglich, dann bestehen aber Verbindlichkeiten der Gesellschafter gegenüber der GmbH. Als Geld muss wenigstens die Hälfte, also 50 Prozent der Mindestsumme von 25.000 Euro, hinterlegt werden, also 12.500 Euro. Die Anteile der einzelnen Gesellschafter korrelieren dabei übrigens mit ihrem Stimmrecht.

Natürlich kann das Stammkapital in der anschließenden Zeit auch erhöht werden. Auch Sachwerte wie zum Beispiel ein anderes Unternehmen oder Maschinen, ein Fuhrpark usw. können als Stammkapital in die Gesellschaft überführt werden. Dann allerdings zu 100 Prozent. Nun soll also die GmbH aufgelöst werden.

Was passiert also mit dem Stammkapital der GmbH bei einer Auflösung? Zu unterscheiden ist zunächst zwischen der Auflösung einer solventen und einer insolventen GmbH.

Das passiert mit dem Stammkapital der GmbH nach der Auflösung: es bleibt herkömmlich bis zur Löschung in der GmbH

Die insolvente GmbH wird das Insolvenzverfahren beantragen. Ist jedoch nicht genug Verwertungsmasse vorhanden, wird die Liquidation fortgesetzt und Gläubiger können Pfändungen erwirken. Wichtig ist vor allem, dass die GmbH rechtzeitig insolvent gemeldet wird. Das „Prinzip Hoffnung“ verleitet die Geschäftsführer von rund zwei Dritteln aller insolventen GmbHs, die Insolvenz viel zu spät einzuleiten. Damit steigen die Haftungsrisiken des Geschäftsführers erheblich an.

Was passiert mit Stammkapital bei GmbH Auflösung – Bei der Auflösung einer solventen GmbH wird nun der Zeitpunkt bestimmt: sofort, zum Geschäftsjahr oder zum Rumpfgeschäftsjahr. Je nach Zustand der GmbH kann alles steuerliche Vorteile oder Nachteile haben. Nun wird die Auflösung zusammen mit dem ernannten Liquidator (oft der bisherige Geschäftsführer, aber auch jede andere Person) an das Handelsregister gemeldet. Die Bezeichnung auch auf dem Geschäftspapier lautet nun „XY GmbH in Liquidation“, „XY GmbH i. L.“ oder „in Abwicklung“ bzw. „i. Abw.“.

Der Ablauf der Liquidation – Was passiert mit Stammkapital bei GmbH Auflösung

Jetzt müssen alle Verbindlichkeiten geleistet werden. Zudem erfolgt über die Veröffentlichung im Bundesanzeiger der Gläubigeraufruf. Es beginnt ein Sperrjahr, innerhalb dem sich Gläubiger melden können. Nach diesem Zeitraum ist auch die Liquidation abgeschlossen, alle offenen Posten wurden bereinigt und Werte der GmbH liquidiert bzw. versilbert.

Alles, was jetzt noch übrig ist, wird an die Gesellschafter ausgeschüttet. Das schließt natürlich auch das Stammkapital ein. Dies wird entsprechend der Einzahlung der einzelnen Gesellschafter verteilt, soweit noch vorhanden. Es ist zu berücksichtigen, dass das Registergericht auch beim Einzahlen der Hälfte von 50 Prozent die GmbH mit 25.000 Euro einträgt. Ein Gesellschafter kann sich also nicht darauf berufen, dass er nun mehr möchte, weil die GmbH ja mit dem vollen Betrag eingetragen ist.

GmbH auflösen: wir sind an Ihrer Seite – Was passiert mit Stammkapital bei GmbH Auflösung

Sollten Sie Fragen haben oder weiterführende Informationen benötigen, können Sie sich gerne unverbindlich und kostenlos an uns wenden. Unser Team verfügt über jahrelange Expertise und umfassendes Fachwissen aus allen erforderlichen Bereichen für die Auflösung einer GmbH und anderen Gesellschaften.

Gerne sind wir auch beim Auflösen der GmbH behilflich, sodass Ihre Haftungsrisiken und Kosten minimiert und Ihre geldwerten Vorteile maximiert werden.